Bringt
Sie
nachhaltig 
weiter.

Umwelt & Nachhaltigkeit

Der Umwelt zuliebe...

Mit gutem Gewissen reisen! Wer mit dem Bus fährt, der tut auch der Umwelt etwas Gutes, denn eine Reise mit dem Bus ist eine der umweltschonendsten Möglichkeiten, mobil zu sein.

Im Vergleich mit anderen Verkehrsmitteln zeichnet sich der Bus durch Topwerte bei Emissionen und Verbrauch aus und weist somit eine äußerst positive Klimabilanz auf. 

  • Busfahren bedeutet Klimaschutz: Mit 40 Gramm C02 Emissionsausstoß pro Person und Kilometer ist der Bus das sauberste und ökologischste Straßenverkehrsmittel. Der Bus ist somit 3,5-mal umweltfreundlicher als der PKW, der 147 Gramm C02 pro Personenkilometer verursacht.
  • Busfahren heißt Ressourcen schonen: Auch im Vergleich des Primärenergieverbrauches belegt der Bus einen Spitzenplatz: Mit 0,006 Litern Diesel pro Person und Kilometer liegt er deutlich vor der Bahn mit 0,009 Litern. Ein Pkw benötigt mit 0,018 Litern bereits 3-mal so viel.
  • Busfahren heißt Verkehr vermindern: Jeder einzelne Bus befördert durchschnittlich 45 Personen und ersetzt rund 30 Pkw im Straßenverkehr. Das sorgt nicht nur für weniger Emissionen, sondern auch für freiere Verkehrswege in Städten und Gemeinden und weniger Staus. 

Weil Klimaschutz auch unser Ziel ist

Umweltschonend und technisch auf dem neuesten Stand: Das ist die Philosophie von Blaguss. Alle Reisebusse entsprechen den höchsten ökologischen Anforderungen der „EURO 6-Norm". Diese Busse haben ihren C02-Ausstoß seit den 1990er-Jahren um 87% und den NOx-Ausstoß um 97% reduziert.

Blaguss achtet auf konstant sinkenden Treibstoffverbrauch und steigende Umweltqualität auf der Straße. Durch stetigen Ankauf der neuesten Modelle hat die Blaguss Busflotte ein Durchschnittsalter von nur 1,9 Jahren. Blaguss Reisebusse sind daher immer auf dem neuesten Stand der Technik und zählen nicht nur zu den modernsten und sichersten, sondern auch zu den ökologischsten Bussen Europas! 

Energieeffizienz durch „grüne" Fahrweise

Blaguss Lenker absolvieren neben den klassischen Fahrsicherheitstrainings auch regelmäßig sogenannte „Spritspar-Trainings", in denen sie auf eine energieeffiziente und ressourcenschonende Fahrweise geschult werden. Durch verbrauchsoptimiertes und vorausschauendes Fahren wird für eine steigende Umweltqualität auf der Straße und so das Hinterlassen eines kleineren ökologischen Fußabdruckes gesorgt.