Fossilfrei in die Zukunft

Blaguss ist österreichischer Experte für Personentransport und zählt nun endgültig zu den Vorreitern in Sachen nachhaltiges Reisen – österreichweit wie auch international.
Das Familienunternehmen hat es sich zum Ziel gesetzt, seine Reisebusflotte auf den 100 % fossilfreien Treibstoff HVO100 umzustellen. Damit werden sofort bis zu 90 % CO2 eingespart und Blaguss leistet damit einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz. Der Bus (Euro 6-Standard) ist schon heute das sauberste und ökologischste Straßenverkehrsmittel und weist generell beste, niedrige Vergleichswerte der Verkehrsarten bei Luftschadstoffen und Treibhausgasen auf.
Das ist dem Familienunternehmen aber nicht genug, die Umstellung auf fossilfreien Treibstoff mit HVO100 macht Busreisen nun noch wesentlich umweltfreundlicher.
 

Bis zu 90 % weniger CO2-Ausstoß

 

Kompatibel mit den meisten Dieselmotoren

 

ähnliche Leistung und Effizienz wie Diesel

 

wird aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt

 

Was ist HVO100?

HVO ist ein biogener Kraftstoff bzw. Biokraftstoff, der aus Pflanzen, Pflanzenresten und biogenen Abfällen oder Gülle gewonnen wird. Die Abkürzung HVO steht für „Hydrotreated Vegetable Oil“ (hydriertes Pflanzenöl), die Zahl „100“ gibt an, dass es sich um die reine Form von HVO handelt. Mit diesem Kraftstoff können sogar bestehende Dieselfahrzeuge betankt werden, da er eine ähnliche chemische Zusammensetzung wie herkömmlicher Dieselkraftstoff aufweist und so die Motoren oder Verteilersysteme nicht angepasst werden müssen.

Der Kraftstoff HVO100 ist ein fossilfreies Premium-Dieselprodukt aus 100% nachwachsenden Rohstoffen, die keine neuen Kohlendioxide in die Atmosphäre abgeben.

Fossilfreier Treibstoff aus nachwachsenden Rohstoffen

HVO100 wird aus erneuerbaren und nachhaltigen Rohstoffen hergestellt. Als grüner und sauberer Treibstoff wird er auf biologischer Basis hergestellt – aus Pflanzenölen, Fettabfällen oder Rückständen aus Lebensmittelindustrie und Landwirtschaft. Beispiele: Gebrauchtes Speiseöl, tierische Fette und Abfälle aus der Lebensmittelindustrie, Abfälle und Reststoffe aus der Pflanzenölverarbeitung, Fischfette aus Abfällen der Fischverarbeitung, Zelluloseabfälle, technisches Mais-Öl, nachhaltig hergestellte Pflanzenöle.
HVO100 ist außerdem frei von Schwefel, Aromaten sowie Schwermetallen und entwickelt deutlich weniger Stickoxide sowie Geräusche bei der motorischen Verbrennung.

Wie wird HVO100 hergestellt?

HVO wird durch eine katalytische Reaktion mit Wasserstoff (Hydrierung) in Kohlenwasserstoffe umgewandelt. Durch diesen Prozess werden die Pflanzenöle in ihren Eigenschaften an fossile Kraftstoffe angepasst.

Keine Konkurrenz für die Nahrungsmittelproduktion

Übrigens, HVO wird unter anderem nur aus Fettabfällen oder Rückständen aus Lebensmittelindustrie und Landwirtschaft hergestellt - somit besteht keinerlei Konkurrenz zur Nahrungsmittelproduktion. Außerdem wird bei der Herstellung auf Palmöl verzichtet.

 

Durch den Einsatz von HVO100 kann der Schadstoff- und Emissionsausstoß massiv verringert werden.

  • Bis zu 90% weniger CO2
  • Rund 33% weniger Feinstaub sowie weniger Partikel
  • Bis zu 9% weniger Stickoxid (NOx)
  • Bis zu 30% weniger Kohlenwasserstoffe (HC)
  • Rund 24% weniger Kohlenmonoxid (CO)
  • Geringerer Ausstoß polyaromatischer Kohlenwasserstoffe

Entscheidend ist, dass so wenig wie möglich klimaschädliches CO2 auf unseren Straßen ausgestoßen wird. Die Reduktion von Dieselverbrauch und von fossilen Treibstoffen ist dafür unumgänglich. Darum ist die Umstellung unserer Flotte auf HVO100 ein Baustein für die wichtige und richtige Trendwende, erklären Mag. Thomas und Paul Blaguss ausführlich.

Unsere GreenBus Modelle

GreenBus-20

  • Sitzplätze: 19 + 1
  • 4-Sterne Bestuhlung
  • bis zu 90% CO2 Einsparung durch Betankung mit fossilfreiem HVO100 Treibstoff
  • WLAN
  • Klimaanlage
Modell anzeigen

GreenBus-50

  • Sitzplätze: 49 + 1
  • 4-Sterne Bestuhlung
  • bis zu 90% CO2 Einsparung durch Betankung mit fossilfreiem HVO100 Treibstoff
  • WLAN
  • Klimaanlage
Modell anzeigen

Strategisches Ziel: Klimaneutralität 2035

Als Vorreiter in Sachen nachhaltiges Reisen geht Blaguss einen engagierten Weg, mit dem bewussten Schritt heute schon etwas für morgen zu tun, wird die Reisebusflotte auf biogenen Treibstoff umgestellt, dies spart sofort 90 % CO2 ein. Mit dieser innovativen Denkweise bezieht Blaguss nicht nur den Faktor Umwelt vermehrt in sein Geschäft mit ein, sondern rückt auch die Kundenbedürfnisse noch weiter in den Vordergrund. Immerhin interessieren sich schon bis zu 60 % der Kundinnen und Kunden aktiv für alternativen Treibstoff bzw. fragen gezielt nach einer umweltfreundlichen Reisealternative, ohne wesentliche Mehrkosten.

Unsere Kundinnen und Kunden stehen bei uns immer schon an erster Stelle. Es freut uns sehr, dass wir mit der Umstellung auf ressourcenschonenden Treibstoff in unseren Reisebussen noch intensiver auf deren Wünsche eingehen und dabei gleichzeitig die so wichtige Umweltqualität auf der Straße weiter steigern können. Wir gehen somit als gutes Beispiel voran, um die Mobilität klimafreundlich zu gestalten, so Mag. Thomas und Paul Blaguss.

Hohe Entwicklungsdynamik in der Busbranche

Reisebusse legen oft lange Strecken zurück, die Reichweite ist ein entscheidender Faktor bei der Wahl des Antriebs. Für Reisebusse ist ein biogener Kraftstoff derzeit die praktikable Option, um eine nachhaltigere Alternative zu herkömmlichen Kraftstoffen zu bieten. Bei Elektrobetrieb müssen bei längeren Strecken Zwischenstopps für Ladephasen berücksichtigt werden, auch das Gewicht der erforderlichen Batterien stellt die Fahrzeughersteller noch vor Herausforderungen, die es zu lösen gilt. Ebenso ist die Ladeinfrastruktur noch nicht ausreichend ausgebaut. Die Fahrzeughersteller arbeiten mit Hochdruck an der Entwicklung alternativer und umweltfreundlicher Antriebe, die auch für den Langstreckenverkehr geeignet sind. Wann diese Technologien großflächig einsatzbereit sein werden, ist aber noch nicht konkret genug.

Doch auch wenn die Personentransport-Branche in diesem Punkt von der Fahrzeugindustrie abhängig ist und gespannt auf kommende Entwicklungen warten, ist es Blaguss wichtig, schon jetzt einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Für die Blaguss-Reisebusflotte ist biogener Kraftstoff derzeit die beste Option am Markt, um Schadstoffe auf ein Minimum zu reduzieren. Als wichtiger Baustein im Blaguss Energiemix trägt der Umstieg auf HVO100 zur Erreichung unserer Klimaziele bei.

 

Biokraftstoffe sind außerdem die schnellere und auch kosteneffektivere Möglichkeit, um unsere CO2-Emissionen um ein Wesentliches zu reduzieren – denn mit einem Umstieg auf HVO100 können wir im Sinne der Nachhaltigkeit weiterhin unsere vorhandenen Ressourcen/Fahrzeuge nutzen.

GreenBus

Blaguss Qualität mit HVO100 im Tank.
Aktuell sind die Busgrößen GreenBus 20-Sitzer, 38-Sitzer und 50-Sitzer verfügbar.

 

 

        +43 (0)50655-0
        bus@blaguss.com
        GreenBus Modelle